Heute ist also Tag 1 nach dem Datum, das vermutlich eines der in den letzten 12 Monaten am häufigsten genannten war: Dem 14 . Januar 2020 – der Tag, an dem Microsoft Deinem Lieblings-Betriebssystem Windows 7 den Garaus gemacht hat.

Gestern Abend schaffte es das Thema bis in die Tagesschau, heute usw. Sogar HessenWARN (der Nachfolger von KatWarn) brachte vorhin für zwei Stunden (warum auch immer) eine Cybersicherheits-Meldung.

Ach so, Du gehörst nicht zu den rund 27%, die noch immer an einem über 10 Jahre alten Betriebssystem festhalten? Gut gemacht (jedenfalls besser als Wladimir Putin). Dann musst Du nur noch gucken, ob Dein Server nicht noch unter Windows Server 2008 (R2) oder dem Small Business Server 2011 läuft, um Dich einigermaßen beruhigt zurücklehnen zu können.

Oder doch erwischt? Dann solltest Du zumindest die gestern letztmalig von Microsoft bereitgestellten Aktualisierungen runterladen und Dein Windows auf den allerletzten Stand bringen – danach kannst Du uns anrufen und wir besprechen in Ruhe, wie Du Dein Unternehmen vor Schaden bewahrst und auch der DSGVO wieder ein Stück weit gerecht wirst. Wir helfen Dir dabei.