Im wirklich lesenswerten Blog welivesecurity.com des Cybersecurity-Spezialisten ESET ist dieser Tage ein wertvoller Beitrag zu diesem Thema erschienen. Es geht um 5 Tipps zur Steigerung der Cybersecurity Awareness von Angestellten, die wir Dir auf diesem Wege ans Herz legen wollen.

Auch wenn es mittlerweile Angriffsszenarien gibt, die bereits beim „normalen“ Surfen auf Webseiten oder in Foren den Malwarebefall auslösen können, ist doch das unbedachte Handeln der User der häufigste Auslöser für Attacken wie Emotet. Vor dieser können sich sogar Profis wie der heise-Verlag, Behörden wie das Berliner Kammergericht oder Universitäten wie jüngst die Humboldt-Universität in Berlin nicht 100%ig schützen.

Umso wichtiger ist – neben einer aktuellen Perimeterabsicherung in Form einer professionellen Firewall (bspw. unseres Partners SonicWall) für die stationären IT-Clients – eine hochmoderne Endpoint Security. Sie schützt vor allem die mobilen Clients (Windows 10 Notebooks, iOS, Android), egal wo sich dieser Client gerade mit dem Internet konnektiert.
Hier kommen wir in Kürze mit den Lösungen des in diesem Beitrag bereits erwähnten Hersteller ESET auf den Markt – stay tuned.