Die Menge an Hacker-Angriffen in Deutschland wächst stetig. Das hat das BKA in seinem Bundeslagebild Cybercrime 2018 festgestellt. Demnach wurden 2018 circa 1,3 Prozent mehr Fälle von Cybercrime verzeichnet als 2017. Dabei liegt der Fokus immer mehr auf Malware, wie beispielsweise dem Erpressungstrojaner Emotet (vor dem wir schon in einem früheren Blogeintrag gewarnt haben), immer weniger jedoch auf Phishing-Mails.

Rund 30 Prozent der in einer Forsa-Umfrage Anfang 2018 befragten kleinen und mittleren Unternehmen, haben schon wirtschaftliche Schäden durch Hacker-Angriffe erlitten. So belaufen sich die Schäden auf insgesamt über 60 Millionen Euro. Damit Dein Unternehmen nicht Teil des „Bundeslagebild Cybercrime 2019“ wird, empfehlen wir Dir unsere protectIT-Services.

Den Bericht des BKA hat heise.de in diesem Artikel prägnant zusammengefasst. Den Lagebericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kannst Du hier nachlesen.