Chrome markiert bald alle HTTP-Webseiten als unsicher

15.03.2018
Ab Juli wird der Chrome-Browser alle unverschlüsselten HTTP-Webseiten deutlich als unsicher kennzeichnen. Googles Botschaft an Seitenbetreiber: Setzt endlich HTTPS ein!
Was bedeutet das für Ihre Netzwerk-Sicherheit, wenn Ihr Router/Ihre Firewall für diesen verschlüsselten Verkehr blind ist?

 

Google macht ernst und wird spätestens ab Juli 2018 alle Webseiten, die unverschlüsselt über das http Protokoll aufrufbar sind, als unsicher markieren, viele Domains werden sogar geblockt. Spätestens ab dann werden immer mehr Seitenbetreiber auf das verschlüsselte https Protokoll setzen, wie es jetzt schon ca. 60-70% tun.

Allerdings hat das die Folge, dass herkömmliche Firewalls keinen Traffic mehr auf Schadsoftware scannen können. Denn auch eine Firewall kann nicht in verschlüsselten Datenverkehr "reinschauen". Abhilfe schafft die DPI-SSL Technologie aus dem Hause SonicWall. DPI-SSL entschlüsselt innerhalb der Firewall (ab dem Modell TZ300) den Datenstrom, scannt diesen auf Schadsoftware und verschlüsselt ihn wieder, bevor er ins interne LAN gelangt.

Kombiniert mit der Sandbox-Technologie Capture ATP, die unbekannte Dateien in ein Rechenzentrum in Frankfurt/M. sendet, um diese dort in allen Betriebssystemvarianten auf ihr Verhalten zu überprüfen, erhalten Sie einen sehr hohen Grad an Sicherheit beim Surfen Ihrer Mitarbeiter.
Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Chrome-markiert-bald-alle-HTTP-Webseiten-als-unsicher-3963924.html