Spam-Welle: Vorsicht - Gefälschte BSI-für-Bürger E-Mail und Webseite im Umlauf!

15.01.2018
Aufgrund einer aktuellen Spam-Welle mit gefälschten E-Mails, die angeblich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kommen, informiert das BSI wie folgt.

 

Falls Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Kritische Sicherheitslücke - Wichtiges Update" oder ähnlich des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) erreicht, warnt das BSI davor, diese zu öffnen oder den darin enthaltenen Link anzuklicken. Es handelt sich um eine Spam-Welle. Mehr Informationen hierzu sowie jeweils einen Screenshot der gefälschten E-Mail und der nachgestellten Webseite finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung des BSI: "BSI warnt vor E-Mails mit gefälschtem BSI-Absender": https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2018/Gefaelschte_BSI-Mails_12012018.html
 
Legitime Sicherheitsupdates zur Behebung der Sicherheitslücken "Spectre" und "Meltdown" werden von den jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellt und nicht per E-Mail verteilt. Informationen und Handlungsempfehlungen zu "Spectre" und "Meltdown" hat das BSI unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.bsi-fuer-buerger.de/Spectre_Meltdown. Bitte beachten Sie die darin enthaltenen Hinweise.