Informationen zu protectIT image

Mit protectIT image sichern Sie Ihre IT-Systeme. Über das Webportal (VAC) erhalten Sie Kontrolle über sämtlich Vorgänge, Systemstatus und Reports. Sie können physikalische Server und Clients mit dem Veeam Agenten sichern, virtuelle Maschinen werden als Images geschützt.

protectIT image Leistungen im Servicekatalog

Nachdem Sie von uns Ihre administrativen Zugangsdaten für das Webportal erhalten haben, erledigen Sie alle weiteren Aufgaben im Portal.

Führen Sie für jedes zu schützende System die Arbeitsschritte aus:

1) Installation des Management-Agenten

2) Installation des Backup-Agenten

Downloads

Die notwendigen Backup-Agenten erhalten Sie über das Webportal

FAQ

protectITimage verwendet den Begriff Backup Mode dafür, auf welche “Ebene” Daten gesichert werden sollen. Es gibt 3 verschiedene Modi:

Backup Mode Was wird gesichert? Vorteile des Modus Nachteile des Modus
Entire Computer

Vollständiges System

Es wird das komplette System ohne Ausnahmen gesichert. Es können keine neu erstellten Laufwerke oder Ordner “vergessen” werden, die sind immer automatisch im Backup enthalten.

“Einfache” Systemwiederherstellung bei Totalverlust

großes Backup
Volume Level

komplettes Laufwerk

Es wird immer ein komplettes Laufwerk (z.B. c: oder d: oder …) gesichert. Neue Laufwerke nicht automatisch im Backup enthalten. Keine Bare Metal System-Wiederherstellung kleineres Backup als Entire Computer
File Level Backup
Auswahl auf Dateiebene
Es können explizit Ordner oder Dateien für ein Backup ausgewählt werden. granulare Auswahl der gesicherten Daten

kleines Backup

Langsamer

Die Retention Policy besagt, wie lange gesicherte Daten aufbewahrt werden.

Für Workstations gilt: “Keep backups for the past days when computer was running” spezifiziert die Anzahl der Tage, wie lange Backups aufbewahrt werden. In unseren Policy-Vorlagen sind 14 Tage eingestellt. Nach 14 Tagen wird das älteste Backup gelöscht.

Weitere Informationen zu Retention Policies für Workstations finden Sie hier.

Für Server gilt: Restore points to keep on disk” spezifiziert die Anzahl der Wiederherstellungspunkte (Versionen)

Weitere Informationen zu Retention Policies für Workstations finden Sie hier.

Die Datenverschlüsselung wird in der Backup Policy konfiguriert. Die Einstellungen finden Sie unter dem Menüpunkt “Cloud Repository” bzw. “Local storage” oder “Shared Folder” – je nachdem, welches Backupziel Sie ausgewählt haben. Es gibt den Link “Advanced Settings”, dort den Tab “Storage”. Hier verbirgt sich die Einstellung zur Verschlüsselung.