Microsoft Open License Programm wird ersetzt

Microsoft Open-License-Programm wird 2022 ersetzt durch CSP

Was stellt das Open-License-Programm dar?

Das Open-License-Programm von Microsoft wurde vor über 20 Jahren für kleine und mittelständische Kunden ins Leben gerufen, wodurch mehrere unbefristete Softwarelizenzen zu einem Volumenpreis erworben werden konnten.

Microsoft unternimmt nun einen bedeutenden Schritt zur Vereinfachung der Lizenzvergabe:

Das Open-License-Programm wird ab dem 01. Januar 2022 nicht mehr zur Verfügung stehen. Alle sogenannten Perpetual-Lizenzen werden nur noch im Rahmen des Cloud Solution Provider-Programms (CSP) zum Kauf verfügbar sein.

Vorteile für KMU mit dem Cloud Solution Provider Programm

Kleine und mittelständische Kunden profitieren durch die Änderung von einem vereinfachten Ansatz und einer größeren Flexibilität beim Kauf von Softwarelizenzen. Das Lizenzierungs-Asset-Management wird auf eine leicht verständliche Art verbessert und die Kosten sind vorhersehbar.

Bis wann kann man noch Produkte über das Open License-Programm erwerben?

  • Bis zum 31. Dezember 2021 können weiterhin neue Softwarelizenzen, Software Assurance und Online-Dienste über das Open License-Programm verlängert und erworben werden.
  • Ab dem 1. Januar 2022 hingegen besteht für gewerbliche Kunden keine Möglichkeit mehr, über das Microsoft Open License-Programm neue oder erneuerte Softwarelizenzen oder Online-Dienste zu erwerben. Reine Lizenzkäufe sollen ab dem 01.01.2022 über die Partner im Cloud Solution Provider-Programm abgewickelt werden.

Auswirkungen der Änderungen im Detail

  • Lizenzen ohne Software Assurance können noch bis zum 31.12.2021 über Open License bezogen werden, anschließend nur noch über Microsoft CSP. Dies betrifft zum Beispiel Windows Server 2019, Office 2019 Standard oder Professional Plus sowie SQL Server 2019.
  • Lizenzen mit Software Assurance: Die Laufzeit Deiner Software Assurance, einschließlich der Leistungen, läuft auch über das Enddatum der Open License hinaus, allerdings ist eine Verlängerung der Software Assurance nicht mehr über das Open-License-Programm möglich. Anschließend gibt es nur die Möglichkeit, über das Open-Value-Programm erneut Produkte mit Software Assurance zu erwerben.
  • Online Services via Open License: Noch nicht aktivierte Online Services (wie Microsoft 365) können auch über das Enddatum von Open License hinaus aktiviert werden. Neue Online Services können ab 01.01.2022 allerdings nur über Microsoft CSP erworben werden.